Vorinformation

Unterkonstruktion und Montage Photovoltaik Freilandanlagen EnBW_QS-2018-0023





Bekanntmachung eines Qualifizierungssystems ? Sektoren  
Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Abschnitt I: Auftraggeber


I.1) Name und AdressenOffizielle Bezeichnung: EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Postanschrift: Schelmenwasenstr. 15
Postleitzahl / Ort: 70567 Stuttgart
Land: Deutschland
NUTS-Code: DE11
Kontaktstelle(n): Frank Schmid
Telefon: +49 711-289-83950
E-Mail: fr.schmid@enbw.com
Internet-Adresse(n)Hauptadresse: (URL) http://www.enbw.com
I.2) Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3) Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: (URL) http://www.enbw.com/lieferantenportal
Weitere Auskünfte erteilt/erteilendie oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen
an die oben genannten Kontaktstellen
I.6) Haupttätigkeit(en)
Strom








Abschnitt II: Gegenstand


II.1) Umfang der Beschaffung  
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:Unterkonstruktion und Montage für Photovoltaik Freilandanlagen
II.1.2) CPV-Code Hauptteil45223110-0
II.1.3) Art des AuftragsBauauftrag
II.2) Beschreibung  
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 09330000-1
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE
00
Hauptort der Ausführung:  
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungLieferung, Montage und Installation der Unterkonstruktion für Photovoltaik Freilandanlagen sowie Montage der beigestellten Solarmodule und Nebenarbeiten
II.2.5) ZuschlagskriterienDer Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.8) Dauer der Gültigkeit des Qualifizierungssystems
Unbestimmte Dauer
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Beschreibung der Verlängerungen: Die Fragebogen müssen erneut ausgefüllt werden.
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben


III.1) Teilnahmebedingungen  
III.1.5) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.9) Qualifizierung für das System (Zusammenfassung der wichtigsten Bedingungen und Methoden)Anforderungen, die die Wirtschaftsteilnehmer im Hinblick auf ihre Qualifikation erfüllen müssen: Der Auftraggeber führt ein dreistufiges Verfahren durch. Der Bewerber durchläuft die Stufen 1-3 in der vorgegebenen Reihenfolge. Der Auftraggeber kann den Bewerber auf Grund von fehlenden Eignungen in jeder Stufe ausschließen. Hat der Bewerber den Fragebogen nicht vollständig ausgefüllt, wird der Bewerber aufgefordert, diese Informationen in einer angemessenen Frist nachzureichen. Alle Kosten, die dem Bewerber durch die Teilnahme an dem Verfahren entstehen, werden vom Auftraggeber nicht vergütet.
III.2) Bedingungen für den Auftrag  
III.2.2) Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:  
III.2.3) Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal  

Abschnitt IV: Verfahren


IV.1) Beschreibung  
IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion  
IV.2) Verwaltungsangaben  
IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren  
IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden könnenDE
EN

Abschnitt VI: Weitere Angaben


VI.2) Angaben zu elektronischen ArbeitsabläufenAufträge werden elektronisch erteilt

Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3) Zusätzliche Angaben:  
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren  
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/NachprüfungsverfahrenOffizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Kapellenstraße 17
Postleitzahl / Ort: 76131 Karlsruhe
Land: Deutschland
Telefon: +49 721/926-4049
Fax.: +49 721/926-3985


VI.4.2) Zuständige Stelle für SchlichtungsverfahrenOffizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Kapellenstraße 17
Postleitzahl / Ort: 76131 Karlsruhe
Land: Deutschland
Telefon: +49 721/926-4049
Fax: +49 721/926-3985


VI.4.3) Einlegung von RechtsbehelfenGenaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteiltOffizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Kapellenstraße 17
Postleitzahl / Ort: 76131 Karlsruhe
Land: Deutschland
Telefon: +49 721/926-4049
Fax.: +49 721/926-3985


VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:10.01.2019